Zusammenarbeit von Heimatverein und Dorfausschuss

Da sich Ziele und Aufgaben von Heimatverein und Dorfausschuss in vielen Punkten „überlappen“, werden sie, auch bedingt durch einen neuen Vorstand im Heimatverein, in der Zukunft enger als bisher zusammenarbeiten.

So ist z.B. diese Bewerbung für den Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft – 2014“ gemeinsam vorbereitet worden.

Gemeinsames Projekt von Bruderschaft und Heimatverein

Der Beecker Flachsmarkt fand in der alten Form (vorerst) letztmalig in 2012 statt. Die Tradition soll aber nicht vollständig verloren gehen. Da in der Vergangenheit die Bruderschaft die Spätkirmes am vorletzten und der Heimatverein den Flachsmarkt (neu: Flachsmarkttag) am letzten Septemberwochenende ausgerichtet hat, bietet sich für die Zukunft eine Zusammenarbeit an.

Zur Zeit wird in Arbeitsgruppen ein Konzept erarbeitet, wie man in den Folgejahren beide Feste miteinander verknüpfen und dadurch noch attraktiver machen kann.

Erhalt der Grundschule am Standort Beeck

An den Aktivitäten zum Erhalt der Beecker Grundschule haben sich neben den Eltern auch der Dorfausschuss, die Vereine und viele Beecker Bürgerinnen und Bürger beteiligt.

Neugestaltung „kleine Prämienstr.“ incl. Parkplätze

Die Stadt hat über den Dorfausschuss um eine Stellungnahme der betroffenen Anwohner zur Neugestaltung der Prämienstraße gebeten. Die Vorschläge der Teilnehmer und das Ergebnis der Abstimmung wurden der Stadt mitgeteilt. Es wurden eine neue Hecke Buchenhecke sowie fünf neue Bäume auf dem Grünstreifen gepflanzt.

Probleme mit Jugendlichen (Sachbeschädigungen, u.ä.)

Es kommt hin und wieder zu Problemen mit Jugendlichen wegen Sachbeschädigungen und Belästigungen. Der Dorfausschuss hat mit der Stadt und den Anwohnern ein Gespräch mit den Jugendlichen im Pfarrheim Beeck organisiert. Alle Probleme wurden angesprochen und eine „Vereinbarung für die Zukunft“ getroffen. Nicht alle Probleme behoben – die Situation hat sich jedoch deutlich verbessert.

Versorgung mit Lebensmitteln

Neben der Metzgerei hatte Beeck noch bis Ende 2013 eine Bäckerei. Der Dorfausschuss hat sich um Ersatz bemüht. Die Betreiber des „Beecker Lädchen“ (bisher Zeitungen, Bücher, Schulbedarf, Lotto, etc.) wurden ermutigt und unterstützt zusätzlich Backwaren und Lebensmittel anzubieten. Seit dem 1.2.14 gibt es im Beecker Lädchen nun auch Brötchen, Brot, Kuchen und Lebensmittel aller Art für die Grundversorgung.

„Zur Post“ – Tante Juliane

Leider verfällt dieses unter Denkmalschutz und an exponierter Stelle stehende Gebäude zusehends. Der Besitzer hat schon seit vielen Jahren keine erhaltenden Maßnahmen unternommen. Aufgrund seines Alters und der Eigentumsverhältnisse ergibt sich aktuell keine Handhabe zum Erhalt des Gebäudes beizutragen .